HVMV zögert, BHV Nord handelt: Saison 2020/21 auf Bezirksebene abgebrochen

Während eine Entscheidung auf Landesebene weiterhin auf sich warten lässt, hat der Bezirksvorstand des BHV Nord Fakten geschaffen und die Hallen-Saison 2020/21 nach vorheriger Abfrage aller Vereine mit sofortiger Wirkung für abgebrochen erklärt. Eine Wertung findet nicht statt.

Die Corona-Pandemie hält das Land weiterhin im Griff – und hat nun auch Konsequenzen für die Hallenhandball-Saison 2020/21 im Bezirk des BHV Nord. Nachdem 12 der 14 Vereine sich für einen sofortigen Abbruch der Saison ausgesprochen hatten und die Spielkommission Nord einstimmig für das gleiche Szenario votierte, beschloss der Vorstand des BHV Nord am Dienstag den sofortigen Saisonabbruch. Um der sportlichen Fairness Genüge zu tun, wird keine Wertung der Saison vorgenommen.

Der Blick richtet sich allerdings auch nach vorn: Volle Konzentration gilt nun dem Trainingsbetrieb in konstanten Gruppen und der bald anstehenden Beachhandball-Saison. Möglich erscheinen etwa Freiluftturniere ab Ende Mai.

Außerdem behält sich der BHV Nord vor, dem ausgesetzten Pokal ähnliche Hallenturniere anzubieten – dies allerdings nur nach sorgfältiger Prüfung der pandemiebedingten Situation.

Die getroffenen Beschlüsse gelten nur im Bereich des BHV Nord, nicht allerdings im bezirksübergreifenden oder Landesspielbetrieb. In den dafür zuständigen Gremien laufen allerdings ähnliche Abfragen.

Warum bin ich Schiedsrichter?

Umfrage für Schiedsrichter

Ermittlung von Motivationen

 

Umfrage für

Neuanwärter:  Hier klicken 

Schiedsrichter:  Hier klicken

Bitte unterstützt uns!

Mitgliedsvereine