Sichtungsturnier für die weibliche Bezirksauswahl

Auch unter den besonderen Bedingungen und der Beachtung vieler Konzepte zur Durchführung von Handballwettkämpfen, fand die Sichtung der Mädchenteams mit den Jahrgängen 2008/09 in der Sporthalle Marienehe am 5. September statt.

Voraus gilt der Dank an alle aktiv Beteiligten für die Anerkennung der Konzepte! Der Ablauf war reibungslos und von Stadttrainerin Bärbel Kordt, HVMV-Trainerin Karleen Hartmann, DOLPHINS-Trainerin Ute Lemmel und der Jugendwartin des BHV Nord Karin Waleska-Saß gut organisiert.

Entgegen der Jahre zuvor waren insgesamt 8 Mannschaften angetreten und absolvierten im Vorfeld Tests zur Überprüfung koordinativer und technischer Fähigkeiten, mussten Torwürfe darbieten und im Parteiballspiel taktisch, antizipativ agieren.

Auffallend bei fast allen Mannschaften waren ein ausreichender Kader und schon gute Ansätze im Angriffsspiel. In der Abwehr dagegen waren Grundstellungen im 1 gegen 1 so gut wie garnicht zu erkennen, den Ball zu erobern zu wenig gewollt und dadurch ein Konterspiel kaum möglich.Gute Spielansätze waren beim SV Warnemünde, Pädagogik Rostock und SV Eintracht Rostock zu sehen. Auch der Kader der Torhüterinnen ist erfreulich gut. Sehr mutig wurden die Würfe gehalten. Von den Trainerinnen und Trainern kam Beifall und Ansporn. Gesten, die Torhüterinnen in diesem Alter brauchen, um immer motiviert und wichtiger Bestandteil einer Mannschaft zu bleiben.

Viel Positives war bei dieser Sichtung durch die Verantwortlichen gesehen worden. Die Zukunft der Teams und die weitere individuelle Entwicklung dieser Mädchen wird bei den anstehenden Punktspielen mit Spannung beobachtet.

Kandidaten für die Bezirksauswahljahrgänge 2008 und 2009 hatten aber alle Mannschaften.

Einem Großteil dieser Spielerinnen wird nun in persönlichen Gesprächen eine Kaderzugehörigkeit und Einladung zum Stützpunkttraining im Leistungszentrum Rostock/weiblich angeboten. Bezirksauswahlturniere, Training mit HVMV-Trainern, der Stadttrainerin oder auch mal mit Bundesligaspielerinnen des Rostocker HC sollte die Mädchen motivieren, ihr Talent im Handball fördern zu lassen.

Bärbel Kordt
Stadttrainerin Handball/weiblich